Blog cHP120B Impressum Rechtshinweise

Wildkamera Wild-Vision Full HD 5.0

„Da an meinem Teich in den letzten Jahren schon etliche Fische verschwunden sind, wollte ich mir nun auch eine Überwachung Installieren.
Es bestätigte sich nun, das hier ein Fischreiher immer mal wieder vorbei schaute....“



Ich kaufte mir erst eine Wildkamera von „Real“ welche nach wenigen Tagen einfach ihren Geist aufgegeben hat, mit dieser wurde auch der Reiher und verschiedene andere Tiere und Personen wie mich aufgenommen. Nur was für eine Katze stromert nachts gegen 3 Uhr um meinen Teich herum?

Ist das eine Wildkatze ???
Eigentlich habe ich schon sämtliche Katzen aus der Umgebung gesichtet, meist Tagsüber und die eine oder andere Samtpfote kommt auch gerne mal zum Fressen an die Tür, wo ich immer etwas Katzenfutter und Wasser bereithalte, da ich ja selber 2 Indoor Katzen habe.
Aber eine solch gemusterte Katze habe ich weder Tags noch am Abend gesichtet, falls es also eine Wildkatze ist möchte ich doch mal ein schöneres Bild haben, doch die erste Kamera geht ja nicht mehr.
Als Ersatz Wildkamera, nahm ich eine günstigere bei Real im Tausch gegen die Defekte mit, die Technischen Daten besagten das sie auch HD Aufnahmen machen könne und weil sie etwas kleiner und Standfester war, dachte ich, sie kann ja nicht schlechter sein als die andere. Falsch gedacht, die kleine Wildkamera von Real ist alles andere als eine Wildkamera, der Bewegungsmelder geht bei jedem Grashalm an und die Bilder b.z.w. die Videos sind mehr schlecht als recht und nur die kleinste Auflösung brachte mehr oder weniger gute Bilder :-(
Man könnte sie also gerade mal als Eingangs Überwachung ohne Gesichtserkennung einsetzten, für mehr taugt die billige „Jay-Tech HUNTER Wald- und Tieraufzeichnungs-Kamera 2.8C“ nicht!

Also dachte ich mir, schau doch mal genauer nach Berichten über gute Wildkamera's und bin auf die „Wildkamera Wild-Vision Full HD 5.0“ gestoßen.
Diese wird von http://www.wildkamera.net Importiert und vertrieben, sie sind schon länger bei Amazon und nun neu bei ebay vertreten www.ebay.de/usr/wildkameranet , letzteres ist gut für Personen die Amazon boykottieren!
Das Menü ist schon auf Deutsch eingestellt und die nötigsten Tasten sind gut zu bedienen. Vorteil ist das man die Kamera mit einem Schiebeschalter ein / aus schalten und zwischen Video und Foto per Schalter wählen kann und nicht irgend welche Tasten für 3-5 Sekunden gedrückt halten muss wie bei anderen.
Was ich bei den anderen für sehr schlecht gehalten habe, da man nicht sicher sein kann das sie an oder aus sind!
Zu dem hat die „Wild-Vision“ vorne eine rote LED, nach dem einschalten für eine gewisse Zeit leuchtet und so anzeigt das sie eingeschaltet wurde.
Einziger Nachteil für meine Zwecke ist der Boden der Kamera, da hier eine Schraube die das Batterie Fach, SD Schacht, Video- und USB-Anschluss abdeckt, so übersteht das ein sauberes aufstellen nicht ohne unterlegen möglich ist.
Aber was ist ein Modellbauer der nicht auch hier eine Lösung findet und dank dem neuen Spielzeug was ich mir zugelegt habe, ist ein Fuß für die Kamera recht schnell gedruckt. Also ran an den PC und die Zeichnungen für einen einfachen Stand-Fuß gezeichnet und den Drucker mit gefüttert.

Doch zur Video und Bildqualität, da habe ich wegen dem fehlenden Fuß erst mal nur Indoor mit Stativ ein paar Test Bilder und Videos gemacht und muss sagen, das selbst bei der hälfte der Infrarot LED's ein Raum recht hell beleuchtet wird, so das man ein Teil der 19 LED's ohne weiteres abdecken oder abdunkeln könnte, die Bilder sind aber bei weitem besser und bei der niedrigsten Bildqualität mit 5MP recht Detailreich. Durch die hohe Lichtempfindlichkeit erscheinen einige Bilder durch das Bildrauschen zwar Pixeliger, aber mit Infrarot LED's würde das Bild entweder zu hell werden und nur noch in S/W erscheinen. Aber auch die S/W Bilder sind sehr Detailreich, so das ich mir gut vorstellen kann, das ich die Katze hätte besser erkennen können, hätte ich die Kamera zu diesem Zeitpunkt schon gehabt und an einer günstigeren Stelle aufgestellt hätte.
Die letzten Tage musste sie als Schlaf Analyse herhalten und da musste sie trotz nur der 19LED's doch recht weit weg aufgestellt werden, da die Decke das ganze Bild aufgehellt hat, dies ist aber für draußen gerade gut um auch entfernte Tiere noch gut zu erkennen, von daher kann man das nicht als Negativ beurteilen.
Schön währe, hätten die Kameras auch eine Art Tier schreck Funktion, um z.B. den gerade aufgenommenen Fischreiher zu verjagen :-)
Hier würde z.B. eine wählbare Funktion wie LED aufblinken lassen oder ein Geräusch für ein paar Sekunden abspielen sicher die Verkaufszahlen ansteigen lassen, da man 1. sieht das ein Tier vor Ort ist und 2. sehen kann ob der Schreck auch funktioniert hat.
Die Idee lasse ich mir Patentieren, also wer es einbauen will muss einen Obolus an mich abtreten :-)

So nun aber zum Fuß den ich für die Kamera erstellt und gedruckt habe, eine weitere in der Neigung einstellbare Version werde ich die Tage auch noch erstellen und Drucken. Eine passende Schraube muss ich allerdings noch erstellen, da die erste zu dünn geworden ist und ohne kann man die Kamera mit dem Fuß nicht neigen da sie vom Fuß kippen würde.



Und für die welche das gleiche Problem haben, stelle ich die erste Version für den Privaten nicht Kommerziellen Gebrauch zum Download im *.STL Format bereit:
!ACHTUNG nur für den Privaten und nicht Kommerziellen Gebrauch gestattet!
wildvison-fuss-v1-stl
Name „wildvison-fuss-v1-stl“ in „wildvison-fuss-v1.stl“ umbenennen ;-)

Nachtrag:
Nach dem ich nun einen weiteren Fuß „diesmal verstellbar“ für die Kamera erstellt und mit hilfe eines 3D Druckers gedruckt habe, zeige ich hier schon mal die Bilder vom neuem Fuß!
Eine Entsprechende 1/4 Zoll 20G Schraube habe ich auch zum Drucken erstellt und werde die Daten für den Private und nicht Kommerziellen Gebrauch bereitstellen.
Bei einem Fußteil muss allerdings das M6 Gewinde noch geschnitten werden, da das Innengewinde beim Drucken nicht's geworden ist, aber dies dürfte für jeden machbar sein und zur Not reicht auch eine aufgewärmte M6 Schraube ;-)
die passenden M6 Schrauben habe ich natürlich auch gleich erstellt, Doch erst mal die Bilder zu dem Fuß:



!ACHTUNG nur für den Privaten und nicht Kommerziellen Gebrauch gestattet!

Von Hartmut Wiechert am 16. Mai 2015, 11:41 Uhr veröffentlicht | 8320 mal gelesen
Zuletzt bearbeitet am 25. Mai 2015, 21:51 Uhr
Thema: 3D Drucker


Blog Software & Design: