Blog cHP120B Impressum Rechtshinweise

Das Heckgestänge vom 4G6, V120er und Baugleiche

Walkera verwendet für die heckanlenkung einen 0,8mm starken Stahldrat, welcher nicht gehärtet und sehr weich ist!
Dadurch verbiegt sich das Gestänge nicht nur sehr leicht, sondern gibt auch im Flug beim steuern nach und macht das Heck weicher. Um dem entgegen zu wirken verwende ich ein 1,8mm starkes CFK Rohr, welches innen einen Durchmesser von 0,8mm hat.


Wegen dem Gewinde der Anlenkstange, geht das CFK Rohr anfangs etwas schwer drauf, was aber mit etwas drehen und gleichzeitigem drücken, ohne Problem über das Gestänge zu schieben geht. Das CFK Rohr gibt es z.b. bei rc-now.de als 1Meter Wahre , das reicht für mehr als ein Gestänge!
Um die Gestänge verstärkung zu nutzen, muss man sich allerdings vorher entscheiden ob die Verstärkung als führung oder rein als Gestänge dienen soll. Hier gibt es zwei Möglichkeiten auf die ich mal eingehen möchte!

Die 1. Möglichkeit ist es, das CFK Rohr etwas kürzer als das eigentliche Gestänge zu fertigen, um das ganze CFK Rohr später als Führung zu verwenden. Bei dieser Methode lässt sich auch die Gestängeführung weiter nutzen, welche das CFK Rohr später auch stram in Position hält.

Bei der 2. Möglichkeit ist, das CFK Rohr auf die ganze Länge zwischen den beiden Kugelpfannen zu kürzen und zwar so das sich der Stahldrat nicht mehr im CFK Rohr bewegen kann. Diese Methode ist allerdings etwas schwieriger und erlaubt es nicht mehr die original Führung zu verwenden.


Bei beiden Varianten sollte das Gestänge schon vorher recht genau eingestellt sein, um später auch die richtige Länge der Führung oder Gestänge Länge zu haben!

1. Variante
Hier sollte in der Regel daß CFK Rohr lieber etwas kürzer als zu lang sein, da man bei einem zu lang geschnittenen CFK Rohr weniger weg zur Verfügung hat!

Um beim 4G6 das CFK Rohr in die Halterung einklemmen zu können, muss diese allerdings erst etwas vergrößert werden. Das lässt sich mit einem Handschleifer oder einer kleinen Rundfeile ganz gut durchführen. Bei der neueren V120D02 und V120D05 Halterung, passt das CFK Rohr auch ohne Änderung drauf!

2. Variante
Bei der kompletten Gestänge länge, ist die Länge schon wegen dem verschrauben Wichtig, jedoch sollte das CFK Rohr hier auch nicht nicht zu kurz sein!
Im gegenteil, gerade bei der kompletten Länge ist es notwendig, das man das CFK Rohr nicht zu kurz wählt um es später auch mit hilfe der Kugelpfannen verklemmen zu können. Man sollte das CFK Rohr allerdings nicht verkleben, da es sich später wieder entfernen lässt, was gerade bei einer beschädigung der einzelnen Teile wichtig ist!
Hier ein Beispien an meinem 120er Eigenbau:


Als kleine Anmerkung noch, da ich einige Biege Test durchgeführt habe, kann ich zu dieser Methode nur raten!

Folgendes wurde getestet:
0,8mm Original Gestänge = biegt sich extrem durch und schwingt sich auf = schlecht!!!
1,0mm Federstahl Welle = biegt sich ebenfalls recht schnell durch und schwingt sich auf = schlecht!!!
1,5mm Federstahl Welle = biegt sich durch und schwingt sich auf = schlecht!
1,5mm Titan Welle = Biegt sich extrem durch, schwingt sich auf und hält weniger Biege Kräfte aus = schlecht!!!
1,5mm CFK Stab = Biegt sich wie die Federstahl Welle, schwingt aber auf Grund vom Material weniger = schlecht!!
2,0mm CFK Stab = Vergleichbar mit dem 1,8mm CFK Rohr, Montage der Kugelpfannen ist aber Problematisch und wird zur Schwachstelle = bedingt brauchbar


Für Torsionskräfte sind Titan Wellen in 1,5mm Stärke und Gr2 aber sehr gut als Antriebswellen geeignet, was sich ja auch schon in der Praxis sehr bewährt hat!

Ich möchte alle Anfragenden bitten, dies nur über Mail mit Betreff-Artikel-Modell, Name, Anschrift, Land und Nachricht zu machen und nicht über die Kommentar Funktionen anzufragen, da hier leider auch Spam eingetragen wird und ich diese nicht mehr oder erst zu spät lese!

Von Hartmut Wiechert am 04. Juni 2011, 12:54 Uhr veröffentlicht | 3283 mal gelesen
Zuletzt bearbeitet am 21. November 2012, 21:31 Uhr
Themen: CFK | Tuning | Walkera


Blog Software & Design: